Die Journalistin

„Die Journalistin“ basiert auf einer wahren Begebenheit.

Die Journalistin Veronica Guerin (überzeugend dargestellt von Cate Blanchett) kommt in einem sozialschwachen, heruntergekommenen Viertel in Dublin, mit Kindern und Jugendlichen in Kontakt, deren kleine Welt aus keinerlei Perspektiven mehr zu bestehen scheint.  Schnell stellt sie fest, dass diese kleine Gruppe bereits mit Drogen in Kontakt gekommen ist. Sie ist so schockiert von dieser Tatsache, dass sie beschließt etwas dagegen zu unternehmen. Bis zu jenem Zeitpunkt hatte Sie noch niemals über Drogenhandel berichtet, lebte in ihrer eigenen, heilen Welt, führte ein glückliches Familienleben, fernab von Schmutz, Drogen und Gewalt.

Doch das Schicksal der Kinder liegt ihr so sehr am Herzen, dass sie sich fortan in diesem Milieu konkreter umsieht, sehr zum Leidwesen ihres Mannes.

Während ihrer umfangreichen Recherchen in den Straßen Dublins deckt Veronica Ungeheuerliches auf. In der Unterwelt knüpft sie Kontakt zu John Traynor, der selbst kein unbeschriebenes Blatt ist. Von ihm erhält sie wertvolle Informationen über die kriminellen Banden und deren Machenschaften.

Als mehrere Morde innerhalb kürzester Zeit in den Straßen Dublins geschehen, vertraut Traynor ihr an, dass diese nur von einer einzigen Bande durchgeführt wurden. Zunächst ist sie versucht ihm zu glauben, bekommt jedoch plötzlich Zweifel.

Um mehr über Traynor und die Hintergründe seiner Version der Geschichte herauszufinden, beginnt sie noch intensiver zu recherchieren. Dabei wagt sich Veronica Guerin in unbekannte Gefilde vor. Schnell kommt sie einem gut organisierten Drogengeschäft auf die Spur. Traynor steckt in dieser Sache mittendrin. Nach dieser Entdeckung stellt ihn Guerin wenig später zur Rede. Ein Fehler mit fatalen Folgen.

Kurz darauf wird der erste Mordanschlag auf sie verübt. Als Veronica Guerin ihre Wohnungstür öffnet, feuert ein schwarz gekleideter Mann zwei Schüsse auf sie ab. Der erste verfehlt nur knapp ihren Kopf, der zweite verletzt sie am Beim. Sofort wird Guerin ins Krankenhaus eingeliefert. Dieser Mordanschlag sorgt für Schlagzeilen.  Unbeirrt ermittelt Veronica nach ihrer Genesung sofort weiter. Alle Versuche ihrer Familie, sie von diesem gefährlichen Unterfangen abzuhalten, scheitern kläglich.  Manchmal ist es mutiger, einfach weg zusehen. Veronica Guerin denkt anders darüber.

Am 26.Juni 1996 wird sie auf der Heimfahrt, bei einem Stopp an der Kreuzung, von mehreren Schüssen getötet.